17
Okt
Siri Svegler LIVE
20:00 bis 22:00
17-10-19

Wir freuen uns Euch diese tolle Künstlerin mit Ihrem Solo Programm präsentieren zu können!!!

Los geht es um 20 Uhr und der Eintritt ist Frei – Der Hut geht rum…

Einlass ist wie immer Donnerstags ab 18 Uhr!

Infos zu Siri Svegler Tour

Ihre Stimme: in einem Moment verträumt und romantisch, im nächsten kraftvoll und entschlossen und immer kristallklar. Ihre Songs: eine Mischung aus Folk, Pop, Jazz, Country, voller Magie und ein wenig geheimnisvoll und immer authentisch, wie die
Sängerin selbst – das ist Siri Svegler, Singer-Songwriterin, Schwedin, Wahl- Berlinerin.
Siri erinnert manche an Ingrid Michaelson, Anna Ternheim oder Norah Jones, andere an Lily Allen, neuerdings fällt immer öfter der Name Lana Del Rey.
Ganz sicher steht sie für eine Generation selbstbestimmter Musikerinnen, die mit Talent und Intelligenz überzeugen statt mit Autotune-Effekten und nackter Haut zu blenden.
Die Göteborgerin studierte an der renommierten Arts Educational School in London, ließ sich ausbilden in Musik, Gesang, Tanz und Schauspiel. Nachts trat sie in Jazzclubs wie dem Jazz Café oder dem legendären Ronny Scott‘s auf und sie ergatterte eine kleine Rolle als Poly-dora im Hollywood-Epos „Troja“.
2007 verschlug es sie samt Gitarre nach Berlin, angezogen von der neuen, brodelnden Musikszene der deutschen Hauptstadt.
2009 veröffentlichte sie ihr erstes Soloalbum „Silent Viewer“ (auf dem Label „Compost“), erhielt den Förderpreis der VW Sound Foundation als beste Nachwuchskünstlerin.
Sie faszinierte Publikum und Presse bei Auftritten wie auf der Berlinale, im Auswärtigen Amt, dem Red Bull Red Monday, dem Deutschen Filmpreis oder der CeBit. Sie sang im Background für Joe Cocker, ihre Songs wurden in der US-Serie
„Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits“ gespielt, in der Soap „Hanna – folge deinem Herzen“, in Werbespots von „Landliebe“ oder im Kinofilm „Relativitätstheorie
der Liebe“ mit Katja Riemann. Für die Kino-Doku „Gangsterläufer“ lieferte Siri den Titelsong „Beautiful Losers“.
Gleichzeitig erweiterte sie ihr Spektrum als Feature-Act von Dance-Stars. Der Song „Winter Blossom“ mit Moonbootica wurde zur Underground-Club-Hymne, mit dem portugiesischen DJ-Duo Johnwaynes nahm sie den Track „The One“ auf, ein Clubhit
in Südeuropa und die Nr. 1 der Charts von MTV Portugal. Remixe ihrer Single „Silent Viewer“ landeten auf Ibiza- und Downbeat-Compilations. In 2013 brachte sie das zweite Album ”Lost & Found” heraus und erhielt den Preis für das Beste Album des
Jahres 2013” bei den Deutschen Rock & Pop Awards.